Karate-Akademie Regensburg. Traditionelles Karate-Do
VideoBildgaleriePhilosophie
Showroom
home
Ken Jiutsu
Sensei
Dojo
Dojo
Öffnungszeiten
Preise
email
interessante Links
zur Bildgalerie auf Bilder klicken 

Der Stil

In der Karate-Akademie Regensburg wird traditionelles Karate-Do ("Der Weg der leeren, unbewaffneten Hand") in der Stilrichtung Shotokan unterrichtet. Shotokan-Karate-Do, in seiner ursprünglichen Form, hebt sich von anderen Kampfsportarten durch sehr schnelle, geschmeidige und exakte Bewegungen ab. Es ist eine Reaktion bedingt durch Konzentration und Aktion.


Die heutige Form wurde im wesentlichen vom japanischen Großmeister Funakoshi geprägt. Auf geistiger Ebene ist traditionelles Karate mit Schach vergleichbar. Es erfordert viel Konzentration, Planung und detaillierte Überlegung. Während jedoch beim Schachspiel viel Zeit zur Verfügung steht, müssen bei Karate-Do die Gedanken blitzschnell in Bewegungen umgesetzt werden. Dies gilt besonders für Kampfsituationen, in denen es um die eigene Verteidigung geht.

Der Karatekämpfer agiert wie ein Pfeil, der schnell und geschmeidig den Bogen verläßt, um sicher, hart und präzise ins Ziel zu treffen.

Sensei Montazeri lehrt eine Art von Karate, deren Techniken sehr fein und präzise sind und ein sehr hohes Niveau aufweisen. Diese Art von Karate wird in Zentralasien trainiert und beinhaltet nicht nur reine Karatetechniken, sondern viele Elemente von Aikido (Wurftechniken) und Taekwondo (koreanisches Karate). Weitere Elemente sind aus dem Iaido ("die Kunst, das Schwert zu ziehen") eingeflossen. Iaido ist reine Körperbeherrschung durch mentales Training. Der Geist kontrolliert den Körper soweit, bis man mit dem schwert eins wird. Das Schwert läßt sich so millimetergenau führen und kontrollieren, um seinen Gegner nicht zu verletzen.

Die Kraft, die man durch das Karatetraining gewinnt, nutzt man nicht, um ein Brett oder Steine kaputtzuschlagen, sondern um sein Leben aufzubauen, seinen Weg zu finden und seine Ziele zu erreichen. Um im Leben erfolgreich zu sein und besser mit den täglichen Problemen fertig zu werden. Die erhöhte Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer verhilft Schülern und Studenten zu besseren Noten und Examen, Berufstätigen zu höherer Leistungsfähigkeit und letztendlich mehr Erfolg.

die Philosophie

In der Karate-Akademie werden nicht nur Kampftechniken unterrichtet, sondern eine besondere Lebenseinstellung, die auf einer 2.000 Jahre alten Philosophie basiert und seit jeher von den Meistern an die Schüler weitergegeben worden ist. Durch diesen Anspruch verlangt das Karate-Training in der Karate Akademie die ernsthafte Auseinandersetzung mit Körper und Geist. Karate ist nicht leicht zu erlernen; es erfordert viel Übung, sein Ziel zu erreichen.

Wer schnell ein paar Techniken erlernen will, um anderen überlegen zu sein, wer innerhalb von 1 bis 2 Jahren den schwarzen Gürtel tragen oder wer nur auf Meisterschaften möglichst viele Auszeichnungen gewinnen möchte, sollte nicht traditionelles Karate-Do lernen. Das traditionelle Karate-Do beinhaltet nicht nur die Körperschulung, sondern auch die Bereitschaft, sich selber besser kennenzulernen.

Ein altes japanisches Sprichwort lautet: "Wenn das Herz (die Lebenseinstellung) falsch ist, befindet sich der Mensch auf dem falschen Weg." Jeder, der Karate-Do erlernen will, muß sein Herz finden.

Traditionelles Karate-Do bietet die Möglichkeit, Konzentration und Kampfgeist durch mentales Training zu entwickeln sowie die Körperbeherrschung und Kondition durch regelmäßiges Üben zu verbessern. Dies setzt natürlich die Offenheit voraus, körperliche und psychische Schwächen erkennen und überwinden zu wollen. Intensives Training und Beschäftigung mit Karate-Do ist hierzu notwendig. Dabei spielt die Farbe des Gürtels eine untergeordnete Rolle.

Denn nicht der Gürtel bestimmt den Wert eines Menschen, sondern der Mensch gibt durch sein Können und Benehmen dem Gürtel seinen Wert.